Pressemitteilungen

kargah Logo neu

kargah e.V.
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Tel.: 0511-126078-0
Fax: 0511-126078-29
www.kargah.de
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Netzwerk der Migrationsberatung erhalten!

Gemeinsame Pressemitteilung von Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. und kargah e.V.

Das Netzwerk der Migrationsberatung erhalten!

Die niedersächsische Landesregierung plant massive Kürzungen im Migrationsbereich. In den kommenden zwei Jahren drohen in ganz Niedersachsen rund 100 Stellen in der Migrationsberatung verloren zu gehen. Daher fordern 22 niedersächsische Verbände, Vereine und Migrat:innenselbstorganisationen in einer gemeinsamen Stellungnahme von der Landesregierung: „Stärken statt streichen: Das Netzwerk der Migrationsberatung in Niedersachsen erhalten!“ (hier als PDF-Version).

Weiterlesen ...

Netzwerk der Migrationsberatung erhalten!

Stellungnahme Migrationsberatung Logos 1024x582

Hannover, den 8. September 2021

Stärken statt streichen: Das Netzwerk der Migrationsberatung in Niedersachsen erhalten!

(PDF-Version)

Weiterlesen ...

Resolution zur deutschen Politik zu Afghanistan

Die Ereignisse der vergangenen Tage in Afghanistan erschüttern uns.

Wir begrüßen das aktuell laufende Evakuierungsprogramm als allerersten und überfälligen Schritt, um zumindest die Helfer*innen der deutschen Organisationen zu retten. Sehr viel mehr ist jedoch notwendig, um unserer Verantwortung nach den deutschen Aktivitäten in Afghanistan zumindest im Ansatz gerecht zu werden.

Weiterlesen ...

Die derzeitige Lage in Afghanistan

Kundgebung am Samstag, den 21.08.2021 ab 13:00 Uhr am Opernplatz

Das, was sich derzeit in Afghanistan abspielt, einem Land, welches seit Jahrzehnten von Krieg, Tyrannei und internationalen Interventionen zerrissen wurde, macht uns alle erneut sprachlos. Die Ereignisse der letzten Tage und Stunden erschüttern zutiefst. Ein derartiges Versagen der involvierten Mächte, die sogar selbst keinen Hehl aus dem eigenen desaströsen Vorgehen machen, hat die Weltgemeinschaft schon lange nicht mehr erlebt.

Weiterlesen ...

Offener Brief an den Rat der Landeshauptstadt Hannover

Sehr geehrte Damen und Herren,                                                                           

wir besitzen die Vision einer gleichberechtigten Wir-Stadtgesellschaft, in der Rassismus und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz mehr haben.

kargah e.V. und die uns unterstützenden Initiativen möchten eine konstruktive Debatte über das Carl-Peters-Denkmal in der Südstadt und eine lebendige, moderne Erinnerungskultur anregen, denn:

Wir denken, dass das Carl-Peters-Denkmal in seiner jetzigen Form keinen Platz mehr in dem Stadtbild unseres Hannovers verdient.

Weiterlesen ...

Kein Platz für Kolonialismus in Hannover

Presseinfo

Denkmal Carl Peters in der SüdstadtMit einer Unterschriftenaktion und Kampagne will der Verein auf die Verbrechen Carl Peters und das Erbe des Kolonialismus in Hannover aufmerksam machen.

Weiterlesen ...

1 Jahr Wege ins Bleiberecht

Das Projekt Wege ins Bleiberecht hat das erste Jahr der praktischen Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover vollendet. kargah e.V. beteiligt sich aktiv an der Beratung und den 14-tägigen Fallbesprechungen, um Bleibeperspektiven für langjährig geduldete Menschen zu schaffen.

Zwischenbilanz: Gemeinsames Modellprojekt schafft Bleiberecht für viele Langzeitgeduldete

Gemeinsame Presseinformation der Landeshauptstadt Hannover, des Flüchtlingsrats Niedersachsen e.V. und kargah e.V.

Weiterlesen ...

Kunst im Schaufenster + online

Hadi Safiri stellte seine Ausstellung "Dazwischen" im Livestream vor. Noch bis 24. Juni im Schaufenster des kargah-Kiosks (Stärkestraße 19a). Mehr über das Interview und seine Bilder erfahrt ihr hier.

Weiterlesen ...

Beratungsstellen für Betroffene von rechter Gewalt

Hinterköpfe verschiedener Menschen

Die Betroffenenberatung Niedersachsen ist Anlaufstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Niedersachsen. Das Team ist in drei Regionalbüros (Nordwest-, Nordost- und Süd-Niedersachsen) unterteilt und berät Betroffene, Angehörige und Zeug*innen von An- und Übergriffen. Beratungen sind telefonisch, online oder vor Ort in ganz Niedersachsen möglich.

 

So erreichen Sie die Betroffenenberatung Region Nordwest-Niedersachsen

Exil e.V
Telefon: 0541 38069923
Mobil: 0157 37967272
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Region Nordost-Niedersachsen

 

CJD Nienburg
Telefon: 05021 971111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Region Süd-Niedersachsen

 

Asyl e.V
Mobil:0179 1255333
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Oder im Internet -> https://betroffenenberatung.de/kontakt/

 

Das Angebot ist freiwillig, vertraulich, kostenfrei und auf Wunsch auch anonym.

Die Zeitung zum Internationalen Frauentag 2021 ist da!

Schwerpunkt: Auswirkungen der Corona-Krise auf Frauen

zeitung.des.hannoverschen.frauenbündnis

LIEBE LESER*INNEN,

Feminismus war schon immer vielfältig, selbstbestimmt, freiheitlich und setzt sich für Geschlechtergerechtigkeit ein, und das bereits seit vielen Jahrzehnten.

Weiterlesen ...

Kontaktstudium: Pädagogische Kompetenz in der Migrationsgesellschaft

Kontaktstudium: Pädagogische Kompetenz in der Migrationsgesellschaft

Mehrsprachige Information zu Corona

carona

Unser Medienpartner

Medienpartner Welt in Hannover

Solidarität mit allen LGBTQI*-Personen und gegen Homophobie!

LGBT Gay Trans Pride BLM Fist Flag

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
12
25
26

Zeitung des Hannoverschen Frauenbündnis

zeitung.des.hannoverschen.frauenbündnis

Beratungsstellen für Betroffene von rechter Gewalt eröffnet

Impressum

pfilekargah e.V.
Verein für Interkulturelle Kommunikation
Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover

Wer ist online

Aktuell sind 178 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.