Pressemitteilungen

kargah Logo neu

kargah e.V.
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover
Tel.: 0511-126078-0
Fax: 0511-126078-29
www.kargah.de
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückblick Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Bild vom Aktionsstand

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen sind wir als Frauenberatungsstelle SUANA/kargah e.V. am 25.11. von 13 Uhr bis ca. 16 Uhr mit einer Standaktion auf der Limmerstraße gewesen, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* zu setzen und Schutz für ALLE gewaltbetroffenen Frauen* und Kinder zu fordern - gerade in dieser schweren Zeit!

Durch den aktiven Austausch und die Gespräche haben wir Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit leisten und für dieses gesamtgesellschaftliche Problem sensibilisieren können – unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsregelungen. Auch haben wir uns als kargah e.V. an der bundesweiten Aktion „Orange Day“ beteiligt, welche weltweit durch das Beleuchten von Gebäuden in orange auf das Thema "Gewalt an Frauen*/Mädchen*" aufmerksam macht.

Statistisch gesehen gibt es einen stetigen Anstieg bei Fällen Häuslicher Gewalt, das Bundeskriminalamt hat für 2019 mehr als 141.792 gemeldete Fälle von Partnerschaftsgewalt registriert, Opfer waren zu 81 Prozent Frauen. Diese Zahlen bilden lediglich das Hellfeld ab, die Dunkelziffer ist weitaus höher. Fast jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau seitens ihres Partners bzw. Ex-Partners getötet.[1]

Aktuell sind soziale Kontakte nur eingeschränkt erlaubt, Betroffene sind mit den Tätern* auf längere Zeit im engen Raum und diverse Hilfsangebote brechen durch pandemiebedingte Maßnahmen teilweise weg, wodurch der Zugang zum Hilfs- und Unterstützungssystem erschwert wird.
In dieser Situation nehmen soziale Konflikte, Krisen und Notlagen und insbesondere Häusliche Gewalt zu. Es ist davon auszugehen, dass nicht nur die Menge der gemeldeten Übergriffe zunimmt, sondern auch die Intensität. Durch pandemiebedingte Arbeitsplatzverluste kann zudem eine ökonomische Abhängigkeit hergestellt bzw. gefördert werden, was für die betroffenen Frauen* den Ausstieg aus der Gewaltspirale erschwert.

Gemeinsam mit anderen Vereinen und Institutionen setzen wir uns auch während der coronabedingten Einschränkungen gegen Gewalt an Frauen* ein, denn gerade jetzt ist es wichtig aufmerksam zu sein und Betroffene nicht alleine zu lassen.
 

[1] https://www.bmfsfj.de/blob/162246/fb48127bfc95461556c74b8dda4414b8/kriminalstatistische-auswertung-2019-gewalt-data.pdf

Unser Medienpartner

Medienpartner Welt in Hannover

Mehrsprachige Information zu Corona

carona

Spendenaktion

Spendenaktion: Solidarisch mit Geflüchteten im eisigen Winter von Bosnien

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
5
6
7
8

Zeitung des Hannoverschen Frauenbündnis

zeitung.des.hannoverschen.frauenbündnis

Beratungsstellen für Betroffene von rechter Gewalt eröffnet

Impressum

pfilekargah e.V.
Verein für Interkulturelle Kommunikation
Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Zur Bettfedernfabrik 1
30451 Hannover

Wer ist online

Aktuell sind 550 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.